Lieblingsprefold nähen: Mit Overlock und Nähmaschine

Lieblingsprefold mit der Overlock

Die umkettelte Lieblingsprefold lässt sich noch einen Ticken schneller nähen und sieht mit buntem Garn extra schick aus. Ich verwende in diesem Beispiel Mull und einen Saugkern aus Zorb oder Bambusfrottee. In meinem Artikel zu unserer Lieblingsprefold erkläre ich dir, warum genau diese Kombination unser Dreamteam ist. Das Tutorial funktioniert aber genauso gut auch mit anderen saugenden Materialien oder sogar mit einer Lage aus Trockenfleece. Meine Prefold soll ein Endmaß von 30x30cm haben. In der Mitte ist ein Saugkern aus zwei Lagen Zorb oder drei bis vier Lagen Bambusfrottee verarbeitet. Dies hat den Vorteil, dass der meiste Stoff genau da ist, wo er gebraucht wird und die Prefold um die Hüfte nicht unnötig aufträgt.

Material für deine Lieblingsprefold

Da die Materialien unterschiedlich stark einlaufen, solltest du sie unbedingt vorwaschen, damit sich dein fertiges Projekt später nicht verzieht. Ich bügele den Mullstoff nach dem Waschen NICHT! Er entkrümpelt sich dadurch erheblich und „passt“ dann wiederum nicht zum Saugkern. Bei diesen Angaben handelt es sich um Richtwerte, die bei uns gut funktioniert haben. Es ist auch denkbar, außen zwei Lagen Mullstoff zu verwenden oder den Saugkern zu verstärken.

  • Prefoldstoff 30x60cm; alternativ upgecycelte Mullwindel oder locker gewebtes Geschirrtuch (Falls du beim Umketteln Stoff wegschneiden möchtest, musst du natürlich entsprechend Nahtzugabe hinzufügen)
  • Zorb 20x28cm oder Bambusfrottee *30/40x28cm (wird ohne NZ zugeschnitten) alternativ Baumwollfrottee z.B. altes Handtuch; Hinweis: Der Saugkern wird etwa 2cm kürzer zugeschnitten, als der Außenstoff. Deine Overlockmaschine hat sonst vermutlich Probleme, alle Lagen sauber zu vernähen *30cm bei drei Lagen, 40cm bei vier Lagen
  • Nähmaschine, Overlocknähmaschine Universalnadeln und Nähmaschinengarn & Overlockgarn
  • Stecknadeln, Schere oder Rollscheider

Zuschnitt

Zuschnitt für Lieblingsprefold
  • zwei Quadrate von je 30x30cm aus dem Außenstoff
  • Saugkernstreifen von je 10x28cm (z.B. 2 Streifen Zorb oder 3-4 Streifen Frottee).

Nähen

Jetzt geht es auch schon ans Nähen.

Saugkern mittig platzieren und feststecken

Mittig platzieren

Ermittele die horizontale Mitte der beiden Mullstücke und des Saugkerns und markiere sie jeweils mit einer Stecknadel. Die Mitte kannst du entweder abmessen oder durch Falten ermitteln.

Lege nun eine der beiden Mullstücke so vor dich, dass die linke Stoffseite zu dir zeigt. Lege deinen zugeschnittenen Saugkern mittig darauf. Die Stecknadeln dienen dir dabei als Orientierung. Stecke den Saugkern mit Stecknadeln auf dem Mullstoff fest.

Saugkern vorläufig fixieren

Saugkern fixiert

Fixiere nun mit einem langen Geradstich (Stichlänge 5mm) den Saugkern auf dem Außenstoff. Wenn möglich reduzierst du dafür auch den Nähfußdruck. Ich empfehle außerdem ein kontrastfarbenes Garn zu verwenden, weil wir uns später für die endgültige Naht an diesem orientieren werden.

Deine Heftnaht setzt du im Abstand von 1cm zur langen Saugkernkante. Die Naht wird am Anfang und am Ende nicht gesichert, da du den Faden später wieder entfernst.

Außenstoff feststecken

Lege jetzt das zweite Mullstück (Außenstoff) auf deinen Stapel, so dass die schöne Seite zu dir zeigt. Richte die Stofflagen aufeinander aus und stecke alles gut fest. Auf diesem Bild sind die Ecken schon abgerundet. Da es sein kann, dass sich der Stoff im nächsten Schritt noch etwas verzieht, werden wir das in dieser Nähanleitung erst anschließend machen.

Saugkern endgültig fixieren

Saugkern endgültig fixieren

Drehe jetzt den gesamten Stapel einmal um. Die Seite mit der Heftnaht zeigt jetzt zu dir. Die endgültige Naht setzt du parallel zur Heftnaht in einem Abstand von 0,7cm (Füßchenbreit) in Richtung Prefold-Außenkante. Sichere die Naht am Anfang und Ende, in dem du vor und zurück nähst.

Ecken abrunden

Ecken abrunden

Mit der Overlock kannst du ohne neu anzusetzen keine Ecken nähen. Ich runde die Ecken deshalb vor dem Umketteln ab. Als Schablone dient mir hier eine Garnrolle. Sicherlich findest du auf deinem Nähtisch auch etwas geeignetes.

Umketteln

Umketteln

Nähe einmal komplett um die Prefold herum. Am Ende nähst du noch ein wenig über den Anfang der Naht. Das Messer darf dabei aber nicht die Schlingen des Nahtanfangs zerschneiden. Du musst also etwas weiter außen Nähen. Schließe dann die Naht ab.

Oberlocknaht sichern

Fadenraupen einfädeln
Fadenraupe durch Schlaufen ziehen
Fadenraupe abschneiden

Jetzt musst du nur noch deine Overlocknaht sichern und deine Prefold ist auch schon fertig. Fädele dafür die Fadenraupe durch das Nadelöhr einer Stopfnadel und ziehe sie mit Hilfe Stopfnadel durch die Schlaufen der Overlocknaht. Es genügen wenige Zentimeter, den Rest der Fadenraupe kannst du dann einfach abscheiden. Wenn du keine Stopfnadel zur Hand hast, kannst du Alternativ auch die Fadenraupe entwirren und je zwei Fäden miteinander verknoten. Jetzt die überstehenden Fäden abschneiden und fertig.

    Fertig!